Cart 0

Es tanzt der Tod sein` Reigen. Ein Memento mori

 14,80

Enthält 10% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

ISBN: 978-3-902330-61-1

Softcover, 89 S., zahlr. s/w und farb. Abb.

Bestellnummer: 1109

 14,80

Das Totentanzmotiv hat seit dem christlichen Mittelalter eine lange Tradition. Mairinger geht von der klassischen literarischen Form aus, aktualisiert jedoch das Thema auf bemerkenswerte Weise. Neben dem Spielmann, dem Tod, dem Reichen u.a.m. ergänzen ein Selbstmörder und ein Ordensmann das  klassische Personenrepertoire. Mit dem Stück wird klar, dass der Tod, die ewig „klassenlose Gesellschaft“, auch heute nichts an Gültigkeit verloren hat. Die Eindringlichkeit des Textes wird von zwei weiteren künstlerischen Umsetzungen verstärkt: von der Tondichtung Fridolin Dallingers und von den graphischen Kunstwerken Herwig Zens.
Das Werk stellt eine nicht unbedeutende zeitgenössische literarische  Umsetzung eines religiösen Ur-Themas dar. Es erfüllt überdies die zentrale religiöse Zielsetzung, sich in die Tatsache des Sterbens einzuüben und sich Angst und Schrecken vor dem Tod nehmen zu lassen.